Eine Laufbahn wie aus dem Bilderbuch: Thomas ist vor 15 Jahren über ein Duales Studium der DHBW Ravensburg bei uns eingestiegen, hat schnell Führungsverantwortung als SAP Consultant übernommen, ganz nebenbei als Dozent an der DHBW im Bereich „ERP“ unterrichtet und ist mittlerweile ein erfahrener Beratungsleiter im Bereich Cloud ERP. Wie es soweit kommen konnte, worauf es in seinem Job ankommt und warum er sich als Kind sein erstes Pilot-Projekt ganz anders vorgestellt hat, lest ihr hier.

Jochen: Thomas, du berätst seit vielen Jahren Kunden zum Thema Cloud ERP und Implementierung. Gib uns doch einen kleinen Einblick, wie das aussieht.

Thomas: Mein Daily Business besteht im Grunde darin, kleine und mittelständische Kunden mit passenden ERP-Lösungen auszustatten, die von der SAP in der Cloud betrieben werden. In Workshops erarbeiten mein Team und ich gemeinsam mit unseren Kunden Wege und Möglichkeiten, wie ihre Geschäftsprozesse passend in der ERP Software abgebildet werden können. Dabei geht es zum Großteil um betriebswirtschaftliche Sachverhalte und wie der Kunde durch die Software den größten Nutzen erlangen kann. Sollten Anforderungen einmal nicht innerhalb der SAP Standardsoftware abgebildet sein, entwickeln wir als Berater entsprechende Lösungskonzepte, die von unserer Entwicklungsabteilung kundenspezifisch als Add-Ons umgesetzt werden.

Jochen: Aber es geht für dich nicht immer nur um Implementierung, oder?

Thomas: Das stimmt. Wir beschränken uns nicht nur darauf, sondern unterstützen mit unserer Fachexpertise auch maßgeblich im Presales. Dort zeigen wir Interessenten auf, welchen konkreten Nutzen sie aus dem Einsatz unserer Lösungen ziehen können und wie sie ihr Geschäft dadurch beschleunigen können.

Jochen: Was reizt dich denn generell am IT Umfeld?

Thomas: Ich persönlich bin sehr technik-affin.

Es macht einfach Spaß, mit modernster und innovativer Technologie zu arbeiten und damit konkrete betriebswirtschaftliche Problemstellungen bei unseren Kunden zu lösen.

Jochen: Du hast dich früh auf Cloud ERP Beratung spezialisiert. Warum?

Thomas: Insbesondere im Cloud-Umfeld ist man technisch am „Puls der Zeit“. Unsere Kunden werden zum Beispiel alle drei Monate vollautomatisch mit neuen Releases und Funktionalitäten versorgt. Und noch ein Aspekt macht die Cloud ERP-Beratung aus meiner Sicht sehr spannend: Im Unterschied zur „klassischen“ ERP-Beratung sind unsere Berater sehr generalistisch unterwegs und decken einen möglichst breiten Prozessbereich ab. Als Berater hat man so die Möglichkeit, nicht nur als Spezialist ein eng zugeschnittenes Fachthema zu betreuen, sondern den Kunden und seine Prozesse im Großen und Ganzen zu sehen und zu verstehen.

Jochen: Seit 15 Jahren bist du jetzt bei uns – damit gehörst du quasi zum Inventar … was bedeutet für dich Zuhause?

Thomas: Zuhause bedeutet für mich, mit vollem Herzen dabei zu sein. Denn es ist doch heute so: Mit den Arbeitskollegen verbringt man unter der Woche meist mehr „aktive“ Zeit als mit der Familie. Deshalb ist es umso wichtiger, dass man in einem Unternehmen arbeitet, in dem ein gutes Arbeitsklima herrscht.

Mit vielen meiner Kollegen darf ich schon seit vielen Jahren zusammenarbeiten. Aber auch neue Kolleginnen und Kollegen werden sehr schnell von allen in das familiäre Umfeld aufgenommen.

Jochen: Abgesehen von einem stimmigen Umfeld – was ist noch wichtig, um als SAP Berater Erfolg zu haben? Und wie hat die All for One Group dich dabei unterstützt?

Thomas: Weiterentwicklung ist ein zentraler Baustein in unserem Karrierepfad. Letztlich verändert sich das SAP Portfolio sehr zügig – daneben aber auch die Art und Weise, wie wir intern oder mit unseren Kunden zusammenarbeiten - Stichwort „New Work“. Hierbei bietet die All for One Group vielfältige interne oder externe Weiterbildungsmöglichkeiten an. Auch wenn es mal etwas „mehr“ sein darf: Ich hatte die Chance, mein Master-Studium im Bereich Business Process Management berufsbegleitend neben meinem Job durchzuführen.

Jochen: Ist SAP Berater dein absoluter Traumberuf?

Thomas: Um ehrlich zu sein. Mein Traumberuf war lange Zeit ein ganz anderer ;-) Ich wollte früher mal Pilot werden.

Jochen: Bereust du es, „Pilot-Projekte“ über den Wolken für Pilotprojekte im IT-Business geopfert zu haben?

Thomas: Ganz und gar nicht. Mein jetziger Arbeitsplatz hat schon ein Menge Vorzüge: Flexibilität zum Beispiel. Wann und wo gearbeitet wird, bleibt jedem weitestgehend selbst überlassen. Ich kann, jederzeit aus dem Home-Office arbeiten und mir meine Arbeitszeit frei einteilen …

Jochen: Nun ja, … wenn du nicht gerade auf Kundenworkshops bist oder ein Projekt in die entscheidende Phase eintritt. Turbulenzen gehören mit zum Berater-Job, oder?

Thomas: Klar: Wo es Freiheiten gibt, gibt es auch Verpflichtungen – wichtig ist natürlich, dass die Arbeitsergebnisse passen und die Projekte erfolgreich laufen. Und je nach Projektphase kann es natürlich auch mal vorübergehend „turbulent“ werden, vor allem bei Go-Lives um Neujahr. Aber unterm Strich macht mir die Arbeit in der Beratung bei der All for One einfach richtig viel Spaß.

Jochen: Spaß ist ein gutes Stichwort: Kennst du einen guten Beraterwitz?

Thomas: Steigt ein SAP Berater in das Taxi ein, fragt der Taxifahrer: „Wohin soll es denn gehen?“ Antwort: „Egal, ich werde überall gebraucht“.

Jochen: Und … hat das etwas mit der Realität zu tun?

Thomas: So platt sich der Witz anhören mag, gibt es doch ein paar Parallelen zur Realität.

Jochen: Jetzt bin ich gespannt … ;-)

Thomas: Ganz vordergründig kann man ein Stück weit den Typus Berater erkennen: „Hunger“ auf Neues, gesunde Selbstsicherheit und keine Scheu vor Herausforderungen. Als Berater sind neben den fachlichen Skills vor allem Softskills und methodische Kenntnisse gefragt. Besonders wichtig ist eine strukturierte Vorgehensweise. Es geht nicht nur darum, Spezialfragen zur Software zu beantworten, sondern darum, den Kunden in seinem organisatorischen Wandel „mitzunehmen“. Und genau das unterscheidet einen guten Berater von einem sehr guten ;-)

-----------------

Du willst mehr über den Job als SAP Berater erfahren? Hier klicken >

Stellenangebote für SAP Berater findest du hier >


Zurück

separator to footer